News

Older news is available in the news archive.

'DIVERSIONS FOR CELLO AND ORCHESTRA' IN PORTO, PORTUGAL - BENEDICT KLOECKNER & MICHAEL SANDERLING, Solo Cello Benedict Kloeckner, Conductor Michael Sanderling, Orquestra Sinfonica Porto Portugal, Porto, Portugal

17th March 2017
Two performances of 'Diversions' in the version for cello and full orchestra.

PIANO CONCERTO IN KARLSRUHE - KIT ORCHESTRA, INDLEKOFER/HILSCHMANN, Evelyn Hilschmann (piano),Nikolaus Indlekofer (cond.) KIT Philharmonic Orchestra

18th March 2017
- 19th March 2017

EINE FRAU OHNE NAMEN - 'A WOMAN WITH NO NAME' - KREFELD AND MONNCHEN GLADBACH OPERA HOUSES, Robert North Dance Company with soloists choir and full orchestra conducted by Alexander Steinitz, Krefeld Opera Rheinland Germany

22nd March 2017

Two-act ballet, the score consisting of major musical works and excerpts of works by Howard Blake. Scenario, Choreography and Direction by Robert North

Eine Frau ohne Namen (UA)

Ballett von Robert North
Musik von Howard Blake (*1938)

Eine Frau, der wir vielleicht auf der Straße, im Café oder im Kino zufällig begegnen, ist die namenlose Protagonistin in dem neuen Handlungsballett von Ballettdirektor Robert North. Beispielhaft für alle Frauen, die ihr Leben bewusst gestalten und Sinn und Erfüllung darin finden, stellt North eine ‚Frau ohne Namen’ in den Fokus seiner Choreografie und kreiert so auf feinfühlige und besonnene Weise ein tänzerisches Plädoyer für Selbstbestimmung und Individualität.
Einfühlsam entwickelt er ihre Lebensgeschichte, beginnend mit der symbolischen Geburt: Ein Mädchen tritt in den Kreis des Lebens, wächst heran, verliebt sich. Das junge Paar heiratet, Kinder kommen zur Welt. Familiäres Glück geht einher mit beruflichem Erfolg: Die Frau ist eine kreative und fantasievolle Autorin. So tanzt sie durchs Leben, Jahr um Jahr verrinnt. Am Ende stirbt die Frau ohne Namen in den Armen ihres Mannes – und findet sich im Jenseits wieder, vom Chor der Engel fröhlich willkommen geheißen. Diese allegorische Geschichte stellt das irdische Leben in einen umfassenden existentiellen Zusammenhang und nimmt in künstlerisch freier Interpretation auch auf Motive aus der Mythologie Bezug. Die Musik zu “Eine Frau ohne Namen” komponierte Howard Blake, der vor allem durch Filmmusiken, u. a. zu dem weltbekannten Animationsfilm “The Snowman”, in seiner Heimat Großbritannien, aber auch international bekannt wurde.
Seit vielen Jahren verbindet ihn eine freundschaftliche Zusammenarbeit mit Robert North: So entstand 1996 im Auftrag des Göteborger Opernhauses das Ballett “Eva”, welches nun nach gründlicher Revision unter dem neuen Titel “Eine Frau ohne Namen” am Theater Krefeld und Mönchengladbach vorgestellt wird. Howard Blake schrieb eine Partitur im klassischen Stil für großes Sinfonieorchester mit Solovioline, die sich in Prolog und zwei Akte (Das Leben einer Frau /Tod und Jenseits) gliedert. Durch Einsatz der menschlichen Stimme erweitert Blake die Ausdrucksmöglichkeiten: Eine Sopranistin und der gemischte Chor bilden eine zusätzliche musikalische Ebene, die an die Struktur eines Oratoriums erinnert.


Musik  Howard Blake

Musikalische Leitung: Alexander Steinitz
Choreografie: Robert North
Choreografieassistenz: Sheri Cook
Bühne und Kostüme: Udo Hesse
Dramaturgie: Regina Härtling

Eine Frau: Karine Andrei-Sutter, Elisa Rossignoli
Ihre Eltern: Cecile Medour, Luca Ponti
Eine Freundin: Elisa Rossignoli, Teresa Levrini
Erster Ehemann: Alessandro Borghesani
Zweiter Ehemann: Raphael Peter
Kinder: Polina Petkova, Paolo Franco
Freunde: Takashi Kondo, Giuseppe Lazzara
Engel: Victoria Hay
Damen: Irene van Dijk, Jessica Gillo, Victoria Hay, Teresa Levrini, Cecile Medour, Yasuko Mogi, Zinnia Nomura, Polina Petkova, Amelia Seth
Herren: Marco Antonio, Alessandro Borghesani, Paolo Franco, Abine Leao Ka, Robin Perizonius, Raphael Peter, Luca Ponti, Radoslaw Rusiecki

'THE BEAR' WITH THE MALAYSIAN PHILHARMONIC, The Malaysian Philharmonic Orchestra, Five children's concerts in Kuala Lumpur, Malaysia

22nd April 2017
- 23rd April 2017

PIANO CONCERTO IN OFFENBURG - EVELYN HILSCHMANN, Eveleyn Hilschmann,Muttertagskonzerte Der Philharmonie am Forum, with Rolf Schllli, Reithalle,Musikschule in Offenburg, Germany

14th May 2017
Dienstag, den 2. Mai 2017 um 12 Uhr in den Raum 130 der Musikschule in Offenburg.Wir möchten Ihnen das Programm und die Highlights des kommenden Muttertagskonzerts der Philharmonie am Forum vorstellen (14.5.17, Reithalle). Teilnehmen werden Rolf Schilli, Leiter der Philharmonie am Forum, sowie die Solistin Evelyn Hilschmann.

 

 




THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA PRESENT A CONCERT OF MUSIC BY HOWARD BLAKE, Howard Blake, composer/pianist/conductor with Benedict Kloeckner (cello), Nicolas D'Autricourt (violin) and Sophie Witte (soprano), The Cadogan Hall,Chelsea,London, September 7th. 2017, 7.30pm

7th September 2017

HOWARD BLAKE CONDUCTS AN EVENING OF HIS MUSIC

with The Royal Philharmonic Orchestra and soloists

at The Cadogan Hall

September 7th 2017 at 7.30pm

 

SLEEPWALKING  opus 505  for soprano vocalise and full string orchestra

Solo soprano: Sophie Witte. 

Tranquillo - Allegretto - Maestoso- Vivace – Adagio – Allegro  Furioso – Tranquillo

 

CONCERTO  FOR PIANO AND ORCHESTRA opus 412

Solo piano: Sasha Grynyuk

Tranquillo, Allegro con brio - Andante espressivo - Vivace

 

INTERVAL

 

DIVERSIONS  FOR  CELLO AND ORCHESTRA,  opus 337

Solo cello; Benedict Kloeckner    23 minutes

Prelude;  Scherzo;  March;  Waltz;  Aria;  Serenade;  Sarabande & Cadenza;  Finale  

 

ELEGIA STRAVAGANTE (DUO CONCERTANTE), for violin, cello and orchestra premiere performance  16 minutes

Solo Violin: Nicolas Dautricourt ,  Solo Cello: Benedict  Kloeckner

Orchestration: 1 Flute, 1 Oboe, 2 clarinets, 2 bassoons, 4 horns, 1 percussion (cymbals and tam-tam) and strings

Andante (rapsodico) - Scherzo malizioso - Tragico  - Grave, molto espressivo –Allegro furioso -  Giojoso, estatico - Andante, come p

 


 

 

 

 

PERFORMANCE OF THE DRAMATIC ORATORIO 'BENEDICTUS' IN STOCKHOLM, Olov Risberg, St. Gorans Stockholm, Sweden, tbc

18th November 2018
tbc

[Back to top]